Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Blog-Artikel (vom:)    Datum

Tao Weisheit             21.9.18

HellywoodSodom 3 20.9.18

Fußball-Lügen im Aktuellen Sportstudio               09.9.18

Fanal Chemnitz        05.9.18

HellywoodSodom 2 19.8.18

Schuldkultorgie ZDF: Mehr als 20h Lügen           12.8.18

Heute im Lügen TV am Abend: Hetze            08.8.18

Hellywood-Sodom I 04.8.18

Die dunkle Agenda sogar im Fußball      23.7.18

Massiver Betrug bei der Fußball-WM              19.7.18

Ursula Haverbeck - Demo in Nürnberg              02.7.18

Der Fall Susanna III - Ein Wendepunkt             15.6.18

NWO-Propagandist Wim Wenders                    13.6.18

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte IV     11.6.18

Gedenk-Kundgebungen für Susanna                     10.6.18

Susannas Tod wird gesühnt werden                         8.6.18

Es ist alles ganz anders  13  Aufwachen 3.0          15.5.18

Goldenes Zeitalter in Echtzeit                      27.4.18

Bewahren, Wahrheit und Freiheit                      15.4.18

Die kanadische Steuererklärung       26.2.18

Aller guten Dinge sind drei

                                    14.2.18

Das Goldene Zeitalter des 21. Jahrhunderts  - II   

                          8.1. - 16.1.18

Das Goldene Zeitalter des 21. Jahrhunderts - I      

                   30.12.17 - 6.1.18

Drogennotstand in den USA                          28.10.17

Zeit der Wahrheit 12.10.17

Ein unerwartetes Geschenk                 30.8.17 

Über den Wolken    26.6.17

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - III   21.6.17

III. Weltkrieg adé      10.6.17

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - II      6.6.17

Björn Höcke und Martin Sellner - I                   28.5.17

Es ist alls ganz anders 12 Leben, ein Geschenk 7.5.17

Der seltsame Tanz des Donald Trump          21.4.17

Island HU in Magdeburg

                                      3.4.17

Es ist alles ganz anders -11  Die Inkarnation        26.3.17

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - I     22.3.17

Gute Nachrichten!   19.3.17

Donald Trump wird Präsident                   26.1.17

Weihnachtsmarkt Theater III                                 12.1.17

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es                   1.1.17

Terror mit Fragen  29.12.16

Weckruf 6                20.12.16

Weckruf 5 - Helft unseren Kindern                   13.12.16

Donald Trump - The President Elect II   26.11.16

Donals Trump - The President Elect I     15.11.16

Wir ziehen voran      4.11.16

Wissenschafts-Religion 

                                  24.10.16

Der Barbie-Hijab    18.10.16

Weckruf 4 - Deutsche Einheit!                       3.10.16

Erneuerung!              26.9.16

Weckruf 3 - Aufwachen!

                                    12.9.16

Herbstgruß                  5.9.16

Tiere sind auch Seele

                                    24.8.16

Islands Hu II              16.7.16

Orwell läßt grüßen  13.7.16

Islands HU I               11.7.16

Volksverräter-Rufe für Herrn Gauck               5.7.16

Wahlbetrug                 2.7.16

Es ist alles ganz anders - 10 Himmlicher Kinosaal 2.7.16

Geo-Waffe Flüchtlinge

                                    18.6.16

Es ist alles ganz anders - 9 Lernen im Himmel   16.4.16

Rocker als Ritter       18.5.16

Es ist alles ganz anders - 8 Ich bin Seele II          14.5.16

Es ist alles ganz anders - 7  Raben & Wölfe         13.5.16

Freiheit, Wahrheit und Verantwortung II        8.5.16

Freiheit und Wahrheit - Wir sind das Volk               3.5.16

Es ist alles ganz anders - 6 Der Himmel ist unsere Heimat                       16.4.16

Es ist alles ganz anders - 5 Kultur als Spiegel       6.4.16

Es ist alles ganz anders - 4 Ich bin Seele I             6.4.16

Es ist alles ganz anders - 3 Hinterm Horizont III  3.4.16

Es ist alles ganz anders - 2 Hinterm Horizont II 30.3.16

Es ist alles ganz anders -1 Hinterm Horizont I  27.3.16

Beste Freunde         23.3.16 

 

 

 

 

 

 

 

                                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                

Es ist alles ganz anders - 6

Veröffentlicht am 16.04.2016

 

Hinterm Horizont – Teil VI

Fortsetzung des Blogs vom 10.04.16

 

Der Himmel ist unsere Heimat

Wie sieht es in den inneren Ebenen aus? Was machen wir da? Harfe spielen und den ganzen Tag Halleluja singen wohl eher nicht. Was dann?

Was denken Sie?

Wenn Sie möchten, können Sie jetzt die Augen schließen und sich fragen, was Sie dort im Himmel machen werden, wenn Sie hinübergegangen sind. Wie könnte es dort aussehen? Mit wem werden Sie zusammen sein? Probieren Sie es aus. Die Abenteuerlustigen erreichen neue Ufer.

Was haben Sie gefühlt, gehört, gesehen?

Wirklich wissen können wir nur durch Erfahrung. Deswegen sind Sie Ihr eigener Weg. Abertausende haben die inneren Ebenen besucht. Sie können das auch. Alles was es braucht, ist, wie überall, Übung, Ausdauer und Freude an dem, was Sie tun.

In Teil III der Blog Serie „Hinterm Horizont“ haben wir schon einmal die verschiedenen Himmel betrachtet. Jetzt wollen wir uns genauer anschauen, was die Aufgabe Seele insbesondere in der Astralebene ist.

Die Reisen der Seele – Das Leben zwischen den Leben

Michael Newton war ein Verhaltenstherapeut, der sich auf die Heilung psychologischer Störungen mittels Hypnose spezialisiert hatte. Schmerztherapie war ein Teil seiner Arbeit. Bei einem seiner Patienten stieß er zufällig während einer der Hypnose Sitzungen auf ein früheres Leben. Im zweiten Weltkrieg war der Patient als Soldat in Frankreich von einem Bajonett getötet worden. Jetzt gelang es, seine chronischen Schmerzen völlig zu beseitigen.

Rückführungen in frühere Leben machten damals, Anfang der 1990iger Jahre, schon viele Therapeuten. Doch Michel Newton entdeckte etwas, das seine Arbeit dramatisch veränderte. Diese Entdeckung beschreibt er in seinem Buch „Die Reisen der Seele“ so:

Dann stolperte ich über eine Entdeckung ungeheuren Ausmaßes. Ich fand heraus, dass ein hypnotisierter Mensch mit seinem geistigen Auge in die geistige Welt sehen und mir vom Leben zwischen den Leben erzählen kann.“ Zitat Ende

Tod, das Hinübergehen, die Ankunft in der inneren Welt und die Begrüßung dort geschehen, wie alles im Leben, ganz individuell. Und sie werden von den meisten als befreiende, beglückende Erfahrung beschrieben. Es gibt aber eine Grundstruktur beim Prozess des Hinübergehens. Über jeden der einzelnen Punkte dabei wurden Bücher geschrieben. Für diesen Blog beschränke ich mich auf das Wesentliche in aller Kürze. Es lohnt sich aber, einen Blick in die beiden Bücher von Michael Newton zu werfen.

Hinterm Horizont geht’s weiter:

1. Die Seele löst sich vom Körper, schwebt über ihm, betrachtet ihn. Die Seele realisiert: Ich lebe!

2. Die Seele schwebt auf das „Himmelstor“ zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Schweben durch den Tunnel hin zu einem strahlend weißen Licht.

4. Begrüßung durch Seelengefährten, die in unserem Leben wichtig waren, und/oder durch den spirituellen Führer der Seele.

5. Revitalisierung an einem „Ort der Heilung“ mit einer heilenden „Lichtdusche“

6. Beratung mit dem Seelenführer.

Es folgt eine gehaltvolle Beratung mit dem (Seelen-)Führer. Die Seele gibt Bericht ab über das soeben beendete Leben. Die Einführung oder Orientierung wird auch als Aufnahmegespräch bezeichnet, in dem die Seele weitere emotionale Befreiung und Wiederanpassung an die geistige Welt erfährt. … [Die Patienten] beschreiben ihre Führer als freundlich, aber genau. Stellen Sie sich ihren liebsten Grundschullehrer vor, und Sie haben das Bild. Stellen Sie sich eine entschlossene, aber mitfühlende Wesenheit vor, die alles über Ihre Lerngewohnheiten weiß, Ihre Stärken und Schwächen, ihre Ängste, und die immer bereit ist, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, solange Sie sich Mühe geben.“ Zitat N1, S. 54f

7. Die Seele gelangt über eine Durchgangszone zu ihrer Heimat-Seelen-Lerngruppe.

Seelen betrachten sich als daheim angekommen, wenn Sie in Gruppen versammelte vertraute Klassenkameraden erreicht haben. Dieser Schulbesuch zusammen mit bestimmten anderen Seelen gleicht in Form und Funktion einem Klassenzuteilungssystem.“   Zitat N1, S.78

„Als ich begann, mit Menschen unter Hypnose das Leben in der geistigen Welt zu studieren, war ich nicht darauf vorbereitet, über die Existenz von organisierten Gruppen zur Unterstützung der Seelen zu hören; ich hatte mir vorgestellt, dass Seelen einfach ziellos, jede für sich, herumschweben, wenn sie die Erde verlassen haben.

Die Platzierung in eine Gruppe wird vom Entwicklungsstand der Seele bestimmt. Nach dem körperlichen Tod endet die Heimreise einer Seele damit, dass sie in dem für ihre Kolonie reservierten Raum ankommt. … Die Seelen in diesen Gruppen sind vertraute alte Freunde, die ungefähr dasselbe Bewusstseinsniveau haben. … Die Gruppenmitglieder haben eine Sensibilität füreinander, die unsere Vorstellung hier auf der Erde weit übersteigt.“
Zitat N1, S.79

Die ganze Welt ist Bühne

Wenn wir ins Kino gehen, tauchen die meisten von uns in den Film ein, der gespielt wird. Wir fiebern mit dem Helden mit, identifizieren uns mit ihm. Wir erschrecken, haben Angst, , schöpfen Hoffnung, sind zu Tränen gerührt, wütend, traurig, freuen uns und lachen … Wenn wir aus dem Kino gehen, hat uns der Film verändert. Wenn es ein guter Film war, haben wir etwas über das Leben gelernt.

In „Wie es euch gefällt“ lässt Shakespeare sagen:

Die ganze Welt ist Bühne.

Und alle Fraun und Männer bloße Spieler.

Sie treten auf und gehen wieder ab.“

Wenn die Seele in einen menschlichen Körper inkarniert, wird die irdische Welt ihre Bühne oder die Leinwand. Doch sie ist mehr als bloßer Spieler in einem Stück oder Kino Film. Sie schreibt auch das Drehbuch und ist der Regisseur. Wenn sie von der Bühne abgeht, hat sie wie ein Kinobesucher etwas über das das Leben und über sich gelernt.

Lernen – darum geht es hier unten auf der Erde.

Das einzige, was die Seele aus der irdischen Welt mitnimmt, sind ihre Lernerfahrungen. Sie sind wertvoller als alle irdischen Reichtümer. Die meisten Seelen gehen von der Erde zu ihrer Seelengruppe in einem der Schulungscenter  auf der Astralebene.

 

Wie es dort weitergeht, schauen wir uns im nächsten Blog an.

Eins ist sicher: Das Lernen hört nie auf – Auch nicht im Himmel Hinterm Horizont geht’s weiter.

Wieso, weshalb, warum? - Wird fortgesetzt.



Und nicht vergessen: Mindestens drei Mal am Tag herzhaft lachen.