Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Die Wurzel der Gesundheit

 

„Gesundheit ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Gesundheit.“

 

Den Satz werden die meisten schon einmal gehört haben. Besonders die Älteren unter uns. Gesundheit wird mit dem Alter immer wichtiger, und der Glanz und Glamour des Lebens immer nichtiger.

 

Zwischen Gesundheit und Wahrheit, Freiheit, Verantwortung, besteht eine wechselseitige Beziehung. Die Beziehung zwischen Gesundheit und Verantwortung ist am besten zu sehen.

Wer Verantwortung für sein Leben und seine Gesundheit übernimmt, wird beides verbessern können. Wer gesünder wird hat mehr Kraft, größere Verantwortung zu übernehmen.

 

Was ist Gesundheit?

 

Es gibt keine allgemeingültige Definition von Gesundheit.

 

Sicher kann man sagen, dass Gesundheit und Heilung in einem direkten Zusammenhang stehen.

 

Deshalb ist für mich Gesundheit der Zustand des größtmöglichen Heils, der Harmonie und der Balance.

 

Wenn wir aus dem Heil, der Harmonie geraten bzw. die Balance verlieren, werden wir krank. Heilung, Harmoniesierung und neue Balance werden notwendig. Das wird uns im Leben immer wieder geschehen. Das Leben lehrt uns, immer aufs Neue heil zu werden.


Wie Freiheit und Wahrheit muss Gesundheit täglich neu errungen werden.

 

Meine obige Annäherung an die Gesundheit gilt sowohl für den Einzelnen, Gruppen von Menschen, die Gesellschaft und die Natur.

 

Auch für den Namensgeber des Eides der Ärzte gab es einen direkten Zusammenhang zwischen Balance und Gesundheit/Krankheit. Für Hippokrates war Gesundheit das Gleichgewicht aller im Menschen wirkenden Kräfte und die Krankheit war eine Störung dieses Gleichgewichtes.

 

Auch Platos Sicht auf Heilung ist sehr modern:

 

„Es ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, dass Leib und Seele allzu sehr von einander getrennt werden, wobei es doch nicht geschieden werden kann - aber das gerade übersehen die Ärzte und darum entgehen ihnen so viele Krankheiten. Sie sehen nämlich niemals das Ganze. Dem Ganzen sollten sie ihre Sorge zuwenden, denn dort wo das Ganze sich übel befindet, kann unmöglich ein Teil gesund sein.“

 

Die Etymologie der Gesundheit

 

Vieles wird klarer, wenn man die Herkunft der Begriffe betrachtet. Das Herkunftswörterbuch des Duden sagt Erhellendes zu „gesund“.

 

Gesunt, gisunt, gezond, sund sind alte germanische Formen von gesund. Sie alle sind verwandt mit „sound“. Sound ist einerseits der Ton oder Klang, was das biblische „Wort“ oder den Tonstrom meint. Als Adjektiv bedeutet sound ebenfalls heil, tief, gründlich, vernünftig, intakt.

Hier haben wir es: Gesundheit ist ein Zustand des Heils, der unmittelbar mit der Quelle des Lebens verbunden ist.

 

 

Gesunt, gisunt, gezond, sund sind Ableitungen von 'swenb[i]ja – stark, kräftig.

Meine obige Annäherung kann also um die Adjektive stark und kräftig ergänzt werden:

Gesundheit ist der Zustand des größtmöglichen Heils, unmittelbar verbunden mit der Quelle des Lebens - in Harmonie, Balance, Stärke und Kraft.

 

Auf den folgenden Seiten wird es mehr zu Gesundheit im Zusammenhang mit den Themen dieser Website geben.