Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

HU – Ein uralter Name Gottes

 

Das Island HU

 

Das Beste an der  Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich waren für mich die isländischen Fußballer und deren Fans. Wenn Island spielte, sah man auf dem Platz ein eingeschworenes Team und auf den Rängen ein friedliches, die Mannschaft leidenschaftlich anfeuerndes Meer in Blau. Ein Zehntel der 300.000 Einwohner Islands machte sich jedesmal auf den Weg zu den Spielen ihrer Mannschaft.

Im Achtelfinale dann die Sensation: Der Fußballzwerg Island schlägt den haushohen Favoriten England mit 2:1.

 

 

Die nie zuvor im TV gesehene Jubelfeier der isländischen Spieler und ihrer Fans bewegte die Zuschauer im Stadion und europaweit an den Fernsehschirmen: Ein blaues Meer aus Spielern und ihren Landsleuten auf den Rängen rief immer wieder rhythmisch „HU“ und streckte dazu beide Arme seitlich in die Höhe

 

 

 

Hier der Link zu einem 5-minütigem gemeinsamen HU Gesang von hunderten Menschen:

https://www.youtube.com/watch?v=23Z9l_Ni428

 

HU - Heiliger Name Gottes

 

Was ist nun dieses mysteriöse HU? Im Folgenden beziehe ich mich im Wesentlichen auf Harold Bayley und seine Ausführungen in Kapitel 15 seines Standardwerkes über den Ursprung von Symbolen, Mythologien und Folklore „The Lost Language of Symbolism“. Alle Zitate hier sind aus diesem Werk. Beim Zitieren übernehme ich Bayleys Schreibweise.

 

HU ist ein uralter Name Gottes, der in allen Kulturkreisen bekannt war und als Mantra genutzt wurde. Wie die isländische Siegesfeier zeigt, ist das HU bis heute in Gebrauch.

Auch der Orden der Sufis chantet das HU in seinen mystischen Ritualen. Im christlichen Halleluja ist es enthalten. HU ist die Wurzel des Menschlichen. Der Mensch ist der HU Mann – Human.

Auch der Humor, eine heilende und ausgleichende Kraft, hat nicht zufällig seine Anfangssilbe.

Zitat:

„Das Keltische für Mind war hew; hu in Chinesisch bedeutet Sir oder Lord; und HUGH, der britische christliche Name bedeutet Mind, Seele, Spirit.

HU, der Name des All-durchdringenden ist eine Wurzel, deren Verzweigungen in viele Richtungen erkennbar sind. Es erscheint in DHYZ oder DYU, die strahlende und himmliche Gottheit Indiens und Griechenlands; in TAOU, der chinesischen höchsten Ursache; und es ist wiedererkennbar in HUHI, dem ägyptischen All-Vater.

Der alte Name von Mexico war ANAHUAC, und das Wort huaca bedeutet heilig."

Zitat Ende

Kapitel 15, Das Weiße Pferd, bringt auf seinen mehr als 60 Seiten eine Vielzahl von Informationen über das HU, von denen ich nur einen Bruchteil hier wiedergeben kann.

So gab es im alten England die HUICCI, die Anhänger des „Großen HU“. Der Wort Hurrah bedeutet dasselbe in vielen Kulturen: Es ist vor allem ein Ausruf des Ju [Ju=HU] bels, der Freude, der Wertschätzung, auch ein Kampfruf. Ursprünglich meinte Hurrah aber HU-RAH – Gott Rah.

 

Die Verbindung von EK und HU

EK bedeutet in Sanskrit das Eine. „EK-HU“ ist der große Mind, Seele oder Spirit.

EK und HU verbinden sich in aequus und in equus. EK-HU → aequus und equu

Lateinisch aequus weist auf "billig" (im Sinne von recht/das Rechte).

 

 

 

 

Das Pferd, lat. equus, ist ein Symbol des Göttlichen Geistes. Ein Abkömmling ist Pegasus, die geflügelte Inspiration der Dichter.

 

 

 

 

 

 

Google über das HU

Beim Googeln von HU fand ich nur einen Eintrag. Hier das entsprechende Wikipedia-Zitat:

„HU ist ein altägyptischer Schöpfungsgott, der bereits im Alten Reich belegt ist. In der altägyptischen Mythologie repräsentiert er als Mund, Lippen und Zunge den zur Sprache gewordenen Schöpfungsbefehl [Anmerkung: das Wort, Logos, Heiliger Geist] des Re, der das Entstehen der Gottheiten sowie der Menschen und alles andere Leben auf der Erde ermöglicht.“ Zitat Ende.

 

Das HU ist ist ein heiliger Ton, der mit Liebe gesungen spirituell anhebend ist. 
5 bis 10 min. täglich gesungen kann das HU balancierend und heilend wirken.