Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bücher und Zeitschriften (alphabetisch geordnet)

 

Einige [zumindest für mich] wichtige Bücher aus den verschiedensten Wissensgebieten:

 

 

Allen, Garry: Die Insider, Baumeister der Neuen Welt-Ordnung

Alexander, Eben: Blick in die Ewigkeit

Bekoff Mark, & Pierce Jessica:  Vom Mitgefühl der Tiere

Berendt, Joachim-Ernst: Nada Brahma - Die Welt ist Klang

Bird, Christopher & Tompkins, Peter: Das geheime Leben der Pflanzen

Brown, Tom: Friedvolle Krieger der Wildnis

Carrington Hitchcock, Andrew: Die Banker Satans

Cooper, William: Die Apokalyptischen Reiter

De Benoist, Alain:  Aufstand der Kulturen

Des Griffin: Wer regiert die Welt?

Epiktet, Das Handbüchlein vom weisen Leben

Fosar, Grazyna und Bludorf, Franz: Zaubergesang: Frequenzen zur Wetter- und Gedankenkontrolle

Goodall, Jane:  Grund zur Hoffnung

Grant, Joan: Augen des Horus

Griffin, G Edward: Die Kreatur von Jekyll Island

Hand Clow, Barbara: Das Auge Des Zentauren

Icke, David: Die Wahrnehmungsfalle

James, Eliott: Erleuchtung und Meisterschaft

Joseph, Frank: The Destruction of Atlantis

Jünger, Ernst:  Der Waldgang

Heidegger, Martin:  Identität und Differenz

Hemenway, Priya:  Der Geheime Code

Jenny, Hans:  Cymatics

Katz, Ginny: Reisen zu den Hütern des Lichts

Keith, Jim: Bewusstseinskontrolle

Kluge, Christine: Die Geplante Vernichtung

Laotse:  Tao Te King

Lauterwasser, Alexander:  Wasser Klang Bilder

Makow, Henry: Illuminati - Der Kult, der die Welt gekapert hat

Marman, Doug: The Silent Questions: A Spiritual Odyssey

Maybury, Richard J.:  Whatever Happened to Justice?

McGowan, David: Weird Scenes Inside The Canyon

Newton, Michael:  Die Reisen der Seele

Roewer, Helmut:  Unterwegs zur Weltherrschaft

Rüggeberg, Dieter: Geheimpolitik

Rumi, Mewlana Dschelaleddin: Das Meer des Herzens geht in tausend Wogen

Sezession   http://www.sezession.de/heftseiten/heft-73-august-2016

Schuster-Haslinger, Gabriele: verraten - verkauft - verloren? - Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung

Schwenk, Theodor:  Das sensible Chaos

Van Helsing, Jan: Es gibt mehrere empfehlenswerte Bücher dieses Autoren

Warm, Hartmut:  Die Signatur der Sphären

Wohlleben, Peter: Das geheime Leben der Bäume

 

 


Aphorismen und ein Haiku zu Freiheit, Wahrheit, Verantwortung und Er-Mut-igung

 

 

Ist die Nacht gar finster,

strahlt am Himmelszelt

der Freiheit Stern dir hell.

 

Haiku, 18. März 2016, D.S.

 

 

Sei guten Mutes. Du hast alles vor dir und schwierige Zeiten sind niemals verlorene Zeiten.

Rainer Maria Rilke



Willst du, dass dir kein Böses von anderen widerfahre, so mache den Anfang: Nur Gutes du rede, denke, lehre.                       Rumi



Freiheit

 


Unfreiheit ist die direkte Folge der Verletzung der Gesetze der Freiheit.      DS

 

Spirituelle Gesetze sind keine Fesseln, sondern Türen in die Freiheit.         DS



 

Geben wir dem Möglichen wieder seinen rechtmäßigen Platz: dann wird die Entwicklung etwas

ganz anderes als die Verwirklichung eines Programms; die Pforten der Zukunft öffnen sich ganz

weit, ein unbegrenztes Feld eröffnet sich der Freiheit.


Henri Bergson

 

Die Freiheit geht zugrunde, wenn wir nicht alles verachten, was uns unter ein Joch beugen will.


Seneca

 

Alle Welt sehnt sich nach Freiheit, und doch ist jedes Geschöpf in seine Ketten verliebt; das ist der Urwiderspruch, der unentwirrbare Knoten unserer Natur.
Sri Aurobindo



Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er

sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken.


Nicolás Gómez Dávila



Daher muss man sich durchringen zur Freiheit; diese aber erreicht man durch nichts anderes als durch Gleichgültigkeit gegen das Schicksal.
Seneca



Das ist der Weisheit letzter Schluss:
Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben,
Der täglich sie erobern muß.
Johann Wolfgang von Goethe



Unser Leben ist, wie das Ganze, in dem wir enthalten sind, auf eine unbegreifliche Weise aus Freiheit und Notwendigkeit zusammengesetzt.
Johann Wolfgang von Goethe



Die schönste Frucht der Selbstgenügsamkeit ist Freiheit. Epikur



Die glücklichsten Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit.
Marie von Ebner-Eschenbach



Gibt man Hunden jedweder Art einen wohlschmeckenden Happen, werden sie zahm. Doch die langhaarige Tigerin im eignen Innern wird, wenn gezähmt, nur noch mächtiger. VI. Dalai Lama



Die Fahne kann nicht tanzen, wenn an ihr kein Sturmwind reißt.

Rumi



Wahrheit



Die Wahrheit ist wie die Sandburg am Meer, die ich immer aufs Neue baue; bis sie dann von der nächsten großen Welle wieder fortgespült wird. - DS



... des Wahrheits-Suchers Kampf dauert Tag und Nacht: er endet nimmer, solange er lebt. Kabir

Auf Gottes Weg heißt die Währung Mut und Glaube, und entsprechend deinem Mut und Glauben wird dir die Wahrheit offenbart werden.
Rumi



In unseren Mythen, Märchen, Sagen und Fabeln steckt mehr Wahrheit als in allen Schulbüchern und Universitätspapieren zusammen.                          D.S.



Dem Staat ist es nie an der Wahrheit gelegen, sondern immer nur an der ihm nützlichen Wahrheit, noch genauer gesagt, überhaupt an allem ihm Nützlichen, sei dies nun Wahrheit, Halbwahrheit oder Irrtum.
Friedrich Nietzsche



Wahrheitsliebe zeigt sich darin, daß man überall das Gute zu finden und zu schätzen weiß.
Johann Wolfgang von Goethe



Der Glaube an die Wahrheit beginnt mit dem Zweifel an allen bis dahin geglaubten Wahrheiten.

Friedrich Nietzsche



„Wahrheit ist eine widerliche, aber wirksame Arznei!“ August von Katzebue



„Ohne Wahrheit gibt es keine Sicherheit und keinen Bestand. Fürchtet es nicht, wenn die ganze Meute aufschreit. Denn nichts ist auf dieser Welt so verhasst und gefürchtet wie die Wahrheit. Letzten Endes wird jeder Widerstand gegen die Wahrheit zusammenbrechen wie die Nacht vor dem Tag.“ Theodor Fontane



Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

Johann Wolfgang von Goethe



Wer den universalen und alles durchdringenden Geist der Wahrheit von Angesicht zu Angesicht erblicken will, muss fähig sein, auch die geringste Kreatur ebenso zu lieben, wie sich selbst.
Mahatma Gandhi



Verantwortung



Wer im Blog-Haus sitzt, darf nicht mit Steinen werfen.            

DS (angeregt durch einen russischen Dichter)


Der Ermordete ist nicht ohne Verantwortung an seiner Ermordung.
Und der Beraubte nicht schuldlos an seiner Beraubung.
Der Rechtschaffene ist nicht unschuldig an den Taten des Bösen.
Khalil Gibran



Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit: das ist der Grund, warum sich die meisten Menschen vor ihr fürchten.

George Bernard Shaw



Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern manchmal viel mehr für das, was man nicht tut.
Laotse



Wenn du dich weigerst, die Verantwortung für deine Niederlagen zu übernehmen, wirst du auch nicht für deine Siege verantwortlich sein.
Antoine de Saint-Exupéry



Wenn du tust, wovor du dich fürchtest, hört die Furcht auf.

Mark Twain



Nicht verzweifle, wenn du des Geschickes Geheimnis nicht erkennst:

Ein verborgnes Spiel ist hinter jenen Flören: zage nicht.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Geh einfach! denn zum Heile der Weg ist schmal und eng.

Hafis



Was immer du tun kannst oder zu tun träumst, beginne damit. In der Kühnheit liegen Stärke, Zauber und Genie.

Johann Wolfgang von Goethe

 

Die Fischer wissen, dass die See gefährlich und der Sturm fürchterlich ist, aber diese Gefahren haben sie nie davon abgehalten, auf das Meer hinauszufahren.

Vincent van Gogh